THW-Helfervereinigung Euskirchen e.V.

Warum gibt es eine "Helfervereinigung"?

Der Status der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter bei der THW Bundesanstalt ist dem des Beamten im öffentlichen Dienst sehr ähnlich. Die Ehrenamtlichen wählen aus ihren Reihen den „Helfersprecher“, der die Interessen der Helfer gegenüber dem Ortsbeauftragten vertritt. Die Helfersprecher wählen den „Landessprecher“, der wiederum auf den Landesebene die Interessen der ehrenamtlich Tätigen im Bundesland vertreten soll. Die Landessprecher sind Mitglieder im Bundesausschuss, dem höchsten Gremium des THW und wählen den Bundessprecher.

Sehr häufig wird beim THW - wie in Behörden üblich - nach unten „durchregiert“. Daher brauchen die THW-Aktiven eine Lobby. Aber auch die hauptamtlich Tätigen bedürfen ab und an der Unterstützung durch die Helfervereinigung, um in der Behördenlandschaft der THW-Organisation nicht den Überblick zu verlieren.

Diese Lobby ist die Helfervereinigung.

  • Die Helfervereinigung unterstützt die Arbeit der Bundesanstalt und deren gewählten Helfervertretung und fördert sie.
  • Die Helfervereinigung nimmt zu gesetzlichen und anderen Regelungen Stellung, die den Aufgabenbereich des THW betreffen. 

Auf lokaler Ebene, Landes- und Bundesebene gibt es selbstständige Abteilungen, die ihre Aufgaben nach den örtlichen Gegebenheit und Anforderungen ausrichten. Im Fokus der Helfervereinigung stehen sowohl gesetzliche und finanzielle Vorhaben, Ausstattungen, als auch Belange, die das gesamte THW betreffen.

 

Wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen möchten nutzen Sie bitte die folgende Bankverbindung.

THW Helfervereinigung Euskirchen e.V.

IBAN DE29 3825 0110 0002 6092 79

Kreissparkasse Euskirchen

 

 

Vorstand