Artikel

Blaues Wasser 2020+1

22.11.2021
Kategorie: Übung, Autor: Burkhard Aehlich

Euskirchen / Zülpich, 20. November 2021 - Der Novemberdienst führte die Einsatzkräfte des THW Euskirchen und der DLRG Euskirchen an den Zülpicher See.

In einer gemeinsamen Ausbildung der ehrenamtlichen Retter wurden die Ausleuchtung von Einsatzstellen, Bau von Behelfskonstruktionen und die Übergabe von Verletzten an der Schnittstelle Wasser / Land geübt.

Übung aus 2020

Die für das Jahr 2020 geplante Ausbildung, unter dem Titel „Blaues Wasser 2020“, konnte aufgrund der Corona-Lage erst jetzt durchgeführt werden.

Start 12:00 Uhr

Damit ein Teil der Ausbildung im November auch sicher in die Dunkelheit fällt, beginnt der Dienst immer zur Mittagszeit. Nach einer gemeinsamen Verpflegung mit anschließender Geräteausbildung verlegten die Einheiten zum Wassersportsee.

Behelfskonstruktion WP

Die Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen (FGr WP) startete bereits vor den weiteren Einheiten zum Zülpicher See um dort mit Hilfe von Holzbalken, Paletten und einer Plane ein provisorisches Wasserbecken mit 5m³ Fassungsvermögen aufzubauen.

Übergabe Wasser zu Land

Für die Übergabe von der Wasser- zur Landseite wurde ein Boot der DLRG und eine Übungspuppe verwendet. Das Wasserfahrzeug brachten den „Betroffenen“ in Ufernähe. Von dort wurde der „Patient“ von den Kräften des THW übernommen und an Land gebracht.

Licht schafft Sicherheit!

Um in allen Bereichen sicher arbeiten zu können, wurden diese von der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) taghell ausgeleuchtet. Dabei wurden der Lichtmastanhänger und die beiden tragbaren Stromerzeuger der FGr genutzt. Die Treppe, der Uferbereich und die Übergabestelle wurden so ausgeleuchtet.

Traditioneller Abschluss

Wie „schon immer“ beim Novemberdienst verpflegte der Zugführer „seine“ Frau-und Mannschaft zum Abschluss der Ausbildung bei sich zu Hause auf der Terrasse mit einem kräftigen Eintopf.