Tag der offenen Tür

19.06.2017
Kategorie: Bericht, Autor: Burkhard Aehlich

Euskirchen, 11.06.17 - Beim Tag der offenen Tür unter THW-blauem Himmel wurde den rund 200 Besuchern vielfältige Technik aus dem THW Modulsystem zum Anfassen geboten.

Um 11 Uhr eröffnete der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif (CDU) die Veranstaltung mit dem Durchschneiden eines blauen Bandes am Eingangstor zum THW Gelände in der Otto-Lilienthal-Straße.

Vielfältiges von den Nachbarn

Neben den THW Ortsverbänden aus Schleiden, Düren und Eschweiler war Ausstellungsmaterial auch aus Hürtgenwald bereitgestellt worden. Die Sandsackfüllanlage aus Schleiden, der 32m Hubsteiger und die Bergungstaucher aus Düren mit Boot & Unterwassertechnik trafen auf großes Interesse der kleinen und großen Besucher.

THW Euskirchen

Das THW Euskirchen stellte Teile seines Leistungsspektrum dem Publikum vor: Retten aus Höhen und Tiefen, schwere Rettungs- und Bergungstechnik, Einsatzgerüstsystem, das Multifunktionstrainingsgerät (die Röhre), Ausstattung  der Fachgruppe Beleuchtung und die Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen zeigte die Hannibal-Pumpe (5.000 l/min) und die Anfang des Jahres in Betrieb genommenen Chiemsee-Pumpen (je 2.400 l/min). Außerdem berichtete der Euskirchener Zugführer von besonderen Einsätzen des THWs aus der Kreisstadt: Rettung einer Person im Hambacher Forst aus 6m Tiefe, Einsturz des Stadtarchivs Köln und über Einsätze im Ausland mit der SEEWA (Schnell­-Einsatz-Einheit-Wasserversorgung-Ausland).

Fahren im Rausch

In der Fahrzeughalle bot die Verkehrswacht Düren umfangreiche Aufklärung zum Thema Gefahren bei Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss, wie stark die Bedienung des Mobiltelefons beim Fahren ablenkt, (Lenken - statt ablenken!) sowie einen Sehtest und einen Motorrad-Simulator. Daneben fand sich eine private historische Sammlung mit Uniformen, Abzeichen und besonderen Werkzeugen aus fast 50 Jahren THW Geschichte. Darüber hinaus war der Lieferant GSG der THW Einsatzbekleidung mit einem Stand vertreten. Eine Hüpfburg im THW-Fahrzeugdesign war für die ganz kleinen Gäste der Renner.

Grill & Cafe Zahnrad

Die Verpflegung aller Teilnehmer und Gäste wurde durch das DRK Euskirchen realisiert - Leckers vom Grill wurde angeboten. In der Unterkunft wurde aus dem großem Unterrichtsraum ein Cafe mit Sonnenterrasse.

Viele Gäste, interessante Gespräche

Im Verlauf des Tages konnte der Ortsbeauftrage Dirk Preehl und sein Stellvertreter Florian Kotzur viele Vertreter aus Politik, Verwaltung, Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen begrüßen.
Um 16 Uhr - nach einem Tag mit fantastischem Wetter, vielen interessanten Gästen und Gesprächen - endete der Tag der offenen Tür.

Einsatzbereit Standort

Um 20 Uhr waren alle "Spuren" beseitigt, Material verlastet, Fahrzeuge auf ihren Stellplätzen und das THW Euskirchen wieder "Einsatzbereit Standort". Danke an alle Hände vor & hinter den Kulissen, den beteiligten Ortsverbänden und dem DRK-Küchenteam!