LNA 2017 / II ohne AufREGEN

04.10.2017
Kategorie: Übung, Autor: Burkhard Aehlich

Euskirchen, 30.09.17 - Unter so einem schlechten Wetter hatte die Übung innerhalb des Lehrganges für Leitende Notärzte der Malteser Schule Aachen noch nie gelitten. Den ganzen Tag Regen, Regen, Regen nur unterbrochen von kurzen Regenpausen und einer Unwetterwarnung für den Nachmittag.

Konsequenterweise wurde mit den Führungskräften der beteiligten Einheiten von Freiwilliger Feuerwehr, THW, DRK, MHD mögliche Szenarien durchgesprochen: Von Reduzierung des Übungsumfanges bis Abbruch wurde alles diskutiert. Zum Abschluss der Besprechung sprachen sich alle Vertreter für die grundsätzliche Durchführung der Übung aus, wenn auch in angepasster Form. So konnten mindestens zwei wichtige Ziele erreicht werden: Abschluss des Lehrgangs und Übung der Einheiten.

Pro Übung

Dank des Übungsortes – die Technischen Dienste der Stadt Euskirchen – konnte die Übung in veränderter dem Wetter angepasster Form durchgeführt werden. Statt draußen passierte jetzt alles in der vorderen Halle des Bauhofs. Überall lagen die Mimen, geschminkt und mit Wissen um ihre „Verletzung“, so dass die Rettungskräfte von Feuerwehr und THW behutsam mit ihnen umgehen mussten.

Hand in Hand

Über Organisationsgrenzen und Uniformfarben hinweg arbeiteten die Kräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und THW eng zusammen. Rettung mit dem Spineboard einer eingeklemmten Person unter einem Fahrzeug, hier packten alle Hände gemeinsam an.

Beteiligung THW

Das THW Euskirchen mit Fachgruppe (FGr) 1. Bergung (1:BG) und Beleuchtung (BEL), sowie das THW Schleiden mit FGr BEL.