Auspumpen Schwimmbad Steinbachtalsperre

30.10.2018
Kategorie: Bericht, Autor: Burkhard Aehlich

Euskirchen 20.10.18 - "Pumpen aus!", mit diesen Worten beendete der Gruppenführer (GrFü) der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen (FGr WP) des THW Euskirchen die Arbeiten im und am Freibad in der Steinbachtalsperre. Rund 25 Einsatzkräfte mit zwei Motorpumpen vom Typ Hannibal und sechs Elektro-Tauchpumpen leerten das Becken in gut 10h.

Das - an den gefallenen Wasserstand der Talsperre - angepasste Niveau im Becken und die gut 28.000 l/min Förderleistung führten zu diesem schnellen Erfolg.

Seit 2008

Im Schnitt alle zwei Jahre werden Revisions- und Reinigungsarbeiten am Freibad durchgeführt. Seit 2008 pumpt das THW Euskirchen - meist zusammen mit anderen Einheiten - das Becken leer. Zum Schutz der im Becken lebenden Fische verbleibt etwas Wasser, damit der Angelverein den Fischbestand evakuieren kann.

Pumpen und Mehr!

Die Motorengeräusche der Motorpumpen und Aggregate, sowie das leere Becken sind "nur" die sichtbaren Zeichen der Übung. Im Vorfeld und bei der Übung selber mussten verschiedenste Aufgaben erledigt werden, zum Beispiel:

· Terminfindung

· Planung der Versorgung der Einsatzkräfte

· Festlegung eines Schichtplans

· Bestimmung der Aufstellflächen für Pumpen, Lichtmast und Aggregate

· Ausleuchten der Arbeitsbereiche

· Umsetzung des Gesamtplanes

Partner aus Bergheim

Bereits zum zweiten Mal nahm die FGr WP des THW Bergheim an der Pumpaktion teil. Außerdem waren die beiden FGr WP dieses Jahr in Düren (Bruch einer 700mm Abwasserleitung im Mai) zusammen im Einsatz. So konnten die bestehenden guten Kontakte vertieft werden.