Bam-Bam, Boriz, Rübe & Matti

18.11.2018
Kategorie: Bericht, Autor: Burkhard Aehlich

Euskirchen, 03.11.2018 Eine neue Übungspuppe namens „Rübe“ konnte das THW Euskirchen kürzlich in Dienst stellen. Die Patenschaft eines namhaften Unternehmens aus Euskirchen ermöglichte die Anschaffung.

Die bisherige Puppe wurde aus Altersgründen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet, nachdem sie an etlichen Ausbildungsveranstaltungen teilgenommen hatte. Zu diesen zählten unter anderem: Halloween, Flugzeugabsturz, diverse Autounfälle, Begraben unter Trümmern eines Hauses oder sie wurde verschüttet bei Tiefbauarbeiten.

Gewicht 75 kg

Zur Füllung von „Rübe“ wurde 75 kg Kunststoffgranulat verwendet. Dies ist unempfindlich gegen Wasser, speichert es nicht, lässt sich gut einfüllen und besitzt keine scharfen Ecken, welche die Puppe von innen beschädigen würden.

Bekleidung kommt hinzu

Zum Schutz der Hülle und damit „Rübe“ nicht nackt daher kommt, hat sie Bekleidung aus privaten Beständen erhalten, sowie Schuhe. Das dient nicht nur zum Schutz der Hülle, sondern auch zur realitätsnahen Ausbildung: leicht verhaken oder verklemmen sich Füße und Schuhe in Trümmern - so dass die Einsatzkräfte behutsam bei der Rettung vorgehen müssen.

Drei Erwachsene & ein Kind

Dank der Unterstützung durch den Helferverein des THW Euskirchen und einer weiteren Spende, konnten zusätzliche Puppen beschafft werden, darunter eine Kinderpuppe „Matti“ mit ca. 1,10 m Größe und 40 kg Gewicht. Somit stehen insgesamt vier Dummies zur Verfügung, um auch komplexere Einsatz– oder Unfallsituationen (z.B. vollbesetzter PKW unter Trümmern) darstellen zu können oder an mehreren Stellen gleichzeitig Einsatzkräfte auszubilden. Darüber hinaus kann nun auch die Jugendgruppe mit einer entsprechend leichten Puppe altersgerecht üben.

Matti ist noch unbekleidet!

Wenn jemand noch Kinderkleidung hat (Hose, Jacke und Schuhe) um Matti einzukleiden, das wäre prima! Bitte melden unter:

newsletter@thw-euskirchen.de

 

DANKE an die Spender!